Botschafter aus einer anderen Zeit

Antworten
admin
Administrator
Beiträge: 13
Registriert: Mo 4. Mär 2019, 13:53

Botschafter aus einer anderen Zeit

Beitrag von admin » So 24. Mär 2019, 11:48

Hallo!
Wir sind da. Wir sind die Plejadier, ein Energie-Kollektiv aus dem Sternbild der Plejaden.
Wir haben eine lange Geschichte. Unsere Vorfahren kamen aus einem anderen Universum, das schon Vollendung erfahren hatte, einem tatsächlichen Universum. Ihr
arbeitet einfach auf einem Planeten, der noch vor der Vollendung steht, und wir sind
hier, um euch bei dieser Aufgabe zu helfen. Diese Vollendung oder Transformation wird
bereits seit Äonen von vielen angekündigt. Es ist eine wichtige Zeit. Was jetzt auf der
Erde geschieht, wird sich auf das gesamte Universum auswirken.
Vollendung besteht darin, daß ihr versteht, wer ihr seid, damit ihr das Experiment
fortsetzen könnt. Unsere Vorfahren kamen aus einem Universum, das sich vollendet
hatte. Sie erkannten, daß es »Urschöpfer« war, der Urgrund aller Dinge oder die Reise
»Urschöpfers« in der Zeit. Sie kamen aus einem Universum, das sein wahres Wesen
entdeckt hatte – Schöpfungskraft. Indem wir dieses Wesen entdeckten, erkannten wir,
daß wir Schöpfer sind.
Wie immer, wenn eine Form ihre Vollendung erreicht hat, hatten unsere Vorfahren die
Wahl, zu Urschöpfer zurückzukehren – der einfach Bewegung ist – und in dieser Schwingung zu verweilen oder weiterzugehen. Sie entschieden sich dafür, als Botschafter in
dieses Universum zu kommen, weil sie erkannten, daß ihr eines Tages zur Vollendung
bereit sein würdet. Sie kamen in die Plejaden, weil dieses Sternensystem eines Tages in
der Lage sein würde, euch in der schwierigsten Zeit zu helfen: wenn ihr bereit sein
würdet, euch wieder mit Urschöpfer zu verbinden.
Unsere Vorfahren gehörten zu den Ursprünglichen Planern der Erde, sie waren
Inszenatoren, die mit Kreativität und Liebe den Grundstein für Welten und Kulturen
legten. Aufgrund ihrer Fähigkeiten liebten sie es, Welten in Szene zu setzen, so, wie
Dirigenten gerne dirigieren. Unsere Vorfahren sind auch eure Vorfahren, und wir
nennen euch gerne unsere alte Familie, was ihr ja tatsächlich auch seid. Unsere
Vorfahren gaben den Ursprünglichen Planern ihre genetische Information, ihre DNS,
und diese DNS wurde Teil des menschlichen Erbguts.
Wir Plejadier kommen aus eurer Zukunft. In einer Fassung unseres »Jetzt« gibt es einen
Ort der Tyrannei und der Unruhe, und wir haben wahrscheinliche Versionen von der Zukunft der Erde gesehen, in denen die gleiche Tyrannei und der gleiche Verfall herrscht. In
der dreidimensionalen Wirklichkeit wird Zeit stark missverstanden: Ihr glaubt, daß die
Zeit in Minuten gemessen wird. Zeit ist viel umfassender, als ihr es euch vorstellen könnt.
In Wirklichkeit codiert die Zeit Informationen und spielt mit ihnen. Deswegen könnt ihr
euch in verschiedene Realitäten zugleich begehen, indem ihr die Zeit dehnt, verzerrt,
biegt und umdreht. Ihr könnt sozusagen auf eine elliptische Zeitkurve aufspringen und
viele Wirklichkeiten erleben, indem ihr euch auf dieser Kurve fortbewegt. Dabei werdet
ihr entdecken, daß die Zeit nichts »Festes« ist und daher auch die Wirklichkeit nicht.
Da Wirklichkeiten nicht fest sind und die Zukunft nicht festgelegt (sie ist nur ein Set von
Wahrscheinlichkeiten), sehen wir nun die Möglichkeit, die Wahrscheinlichkeiten für die
Erde zum Positiven hin zu verändern. Wir möchten wieder Licht auf diesen Planeten
bringen und die Erde zu ihrer ursprünglichen Bestimmung zurückführen – nämlich ein
großartiger intergalaktischer Umschlagplatz für Informationen zu werden. Daher sind
wir in einer Zeitspanne an einen Ort zurückgekehrt, den wir »Kern« oder »Samen«
nennen, um hier eine Veränderung herbeizuführen. Dieser Wandel wird nicht nur die
Erde beeinflussen, er wird eure Zukunft, unsere Gegenwart und das gesamte Universum
verändern.
Das sind großartige Neuigkeiten! Ihr seid an einem Ort und zu einer Zeit auf die Erde
gekommen, da Evolution bevorsteht. Ein bedeutender Entwicklungssprung wird bald
stattfinden, und ihr seid gekommen, um daran teilzunehmen. Und ihr seid nicht allein,
denn viele Energien gelangen jetzt zur Erde, um an diesem großen Projekt mitzuwirken.
Mutterschiffe, die buchstäblich als Energieumwandler funktionieren, umrunden diesen
Planeten. Auf die Erde kommen Lichtstrahlen von alten und uralten Sternensystemen, die
seit Äonen mit euch arbeiten. Diese Informationsstrahlen werden nun auf den Planeten
gerichtet.
Wenn nun Informationen zu euch gesendet werden, muß euer Körper sie empfangen
können, sie umwandeln, aufnehmen und wieder an andere zurückstrahlen können. Viele
von euch werden mit diesen Mutterschiffen telepathische Verbindungen herstellen. Das
wird sein, als hättet ihr eure eigenen Radiostationen, durch die ihr auf Wunsch eine Fülle
von Informationen empfangen könnt.
Das ist die Evolution des Überbewusstseins, die Evolution zum höchsten Aspekt eures
Wesens. Ihr braucht euch keine Sorgen darüber zu machen, wie ihr zu diesem Wesen
werdet, denn ihr seid es bereits, und ihr müsst euch nur daran erinnern. Seit zur Zeit der
»Harmonischen Konvergenz« die Schleier, die die Erde umgeben, gelüftet wurden,
werdet ihr ständig mit dieser Energie aus dem äußeren Kosmos bestrahlt, und ihre
Intensität wird in dem Maße erhöht, wie ihr damit umgehen könnt. Ihr entwickelt euch
jetzt so extrem schnell, daß jedes Jahr dieses Jahrzehnts wie zehn oder mehr Jahre des
vorigen Jahrhunderts sein werden. Fühlt, wie viel ihr bis 1999 erreichen werdet, und
fühlt, wer ihr dann sein werdet. Es wird scheinen, als hättet ihr in einem Jahrzehnt 100
Jahre durchlebt.
Ihr werdet mit Erinnerungen überflutet werden, und auch mit vielen anderen Dingen.
Viele von euch werden in den Raumschiffen Reisen in verschiedene Teile des
Sonnensystems unternehmen. Während ihr ins Zeitalter des Lichts eintretet, werden sich
Welten auftun, von deren Existenz ihr nichts wusstet. Ihr habt die anderen Zeitalter
hinter euch gelassen: die Bronzezeit, die Eisenzeit, das Industriezeitalter, das Informationszeitalter und so weiter. In diesen Zeitaltern ging es um das Säen, Pflanzen,
Kultivieren; es ging darum, die Möglichkeiten des Lebens in der dritten Dimension zu
manifestieren.
Ein Übergang steht kurz bevor, eine dimensionale Verschiebung, wodurch die Dichte der
dritten Dimension vermindert wird, so daß ihr euch in höhere Dimensionen bewegen
könnt, in denen der Körper nicht so fest ist. Ihr seid hierher gekommen, weil ihr den
Evolutionsprozess beherrschen und mit ihm leben wollt. Das wird sehr aufregend sein,
weil es bedeutet, daß ihr in vielen verschiedenen Wirklichkeiten funktionieren werdet.
Tief in euch drinnen verborgen sind alle Antworten. Die Fragen, die jetzt in den
Vordergrund eures Bewusstseins treten, kommen zutage, damit ihr die Antworten aus
eurem Inneren hervorholt. Um dies tun zu können, müsst ihr zuerst glauben, daß die
Information dort gespeichert ist.
Die Menschheit lernt zur Zeit eine große Lektion. Diese Lektion besteht natürlich darin,
eure Göttlichkeit zu erkennen, eure Verbundenheit mit Urschöpfer und allem
Bestehenden. Ihr sollt einsehen, daß alles miteinander verbunden ist und daß ihr Teil des
Ganzen seid.
Es gibt eine Vielzahl von Kulturen und Gesellschaften, die in den Weiten des Raumes
existieren, und von Anfang an sind diese Gesellschaften und Kulturen auf eurem Planeten
gekommen und gegangen. Nicht nur wir, die Plejadier, sind zur Unterstützung
gekommen; wir sind nur eine Gruppierung von einem Sternensystem. Es gibt viele, die
aus unterschiedlichen Gründen hierher gereist sind. Der Großteil der Außerirdischen ist
hier, um euer Bewusstsein anzuheben; aber es gibt auch solche, die aus anderen Gründen
da sind.
In eurer Geschichte seid ihr durch viele besondere Zeiten gegangen. Vor Äonen bekamen
viele von euch durch Sternenergie und durch die Arbeit mit höheren Ebenen mit der Erde
zu tun. Ihr wisst ziemlich umfassend darüber Bescheid, welche Schwierigkeiten die Erde
durchgemacht hat, etwa wie oft sich die Erdoberfläche verschoben hat. Und ihr wisst,
wie oft Hilfe vom Himmel gekommen ist.
Die Information wurde verzerrt, als man diejenigen, die vom Himmel kamen, um euch in
eurer Entwicklung weiterzubringen, zu Göttern gemacht hat. Eure Gesellschaft ist
vorgegangen wie Kinder, die diejenigen zu Idolen erheben, die etwas können, was sie
selbst nicht zuwege bringen. Das Konzept hinter dieser Methode, Götter herzustellen, ist
eines der Paradigmen, die zu ändern ihr hier seid. Die dreidimensionale Welt bietet große
Herausforderungen, denn sie lässt herrliche Begrenzungen entstehen. Durch die
Begrenzungen bilden sich Strukturen, und auf diese Weise werdet ihr schöpferisch. Ihr
lernt dabei, daß ihr ein Teil von Urschöpfer seid und daß Urschöpfer den Wunsch nach
Erfahrung hat.
Ihr seid großartige Wesen, Mitglieder der »Lichtfamilie«, und ihr seid diesmal mit der
Aufgabe auf die Erde gekommen, eine Verschiebung herbeizuführen, eine Veränderung
zu bewirken, bei dem Übergang zu helfen. Liebe ist der Schlüssel. Das Universum besteht
aus Liebe.
Die gegenwärtige Technik auf der Erde wird sich nur bis zu einem bestimmten Grad
entwickeln, weil die Menschheit noch nicht versteht, daß dabei Liebe notwendig ist.
Energie kann alle Formen der Kreativität annehmen, aber wenn man mit Gier oder Hass
vorgeht oder einer anderen Emotion, die nicht nach Licht strebt, wird einem nur erlaubt,
bis zu einem bestimmten Punkt zu gelangen. Für diese Art von Schwingung ist nur eine
begrenzte Menge von Information verfügbar. Liebe ist der Grundbaustein; wenn also
jemand Liebe besitzt, stehen ihm alle Möglichkeiten offen. Der Plan ist, das Konzept des
Lichts zurückzubringen, des Lichts, das Information und Liebe – das heißt
Schöpfungskraft – ist. Es braucht Abtrünnige wie die Mitglieder der Lichtfamilie, um in
ein System zu kommen, das seit Äonen vorwiegend dunkel ist, um es zu verändern.
Da, wo wir sind, sind auch wir Rebellen. Wie schon gesagt, braucht unser eigenes System
eine Transformation. Wir fungieren durch die Lichtfamilie als Brücke oder Verbindung
in einer Vielzahl von Systemen, um unser eigenes zu verändern. Wenn ihr durch Liebe
und Verantwortung euer Bewusstseinsniveau anhebt, so ernährt uns das, es stärkt uns
und erweitert unser Bewusstsein, damit wir uns weiter entwickeln können. So wie wir
Freunde und Führer und Helfer für euch sind, so helft ihr uns ebenfalls.
Wohin wird euch diese Veränderung führen? Wir möchten, daß ihr fähig werdet, bewußt
Welten zu formen. Ihr bereitet euch darauf vor, die Saat weiterzugeben und diejenige
Spezies zu sein, die in viele neue Welten, welche gerade formuliert werden, verpflanzt
wird. Und weil ihr in eurem Gedächtnis gespeichert habt, was hier auf Erden geschehen
ist, werdet ihr imstande sein, andere zu lehren und bewußt die Richtung zu halten, in die
andere Welten gehen müssen.
Ihr nehmt an einem großen Plan teil. Ihr alle habt die Gelegenheit beim Schopf ergriffen,
an einem solch herausfordernden Ort zu einer derart herausfordernden Zeit zu sein. Ihr
wart sicher, es tun zu können. Außerdem wurde euch gesagt, bevor ihr hierherkamt, daß
es viel Hilfe geben würde und daß in entscheidenden Augenblicken eurer Entwicklung
verschiedene Wesenheiten mit unterschiedlichen Aufgaben auf dem Planeten auftauchen
würden, um euch anzuspornen, euch zu unterstützen und euch zu erinnern – aber nicht,
um es für euch zu tun. Wir sind einer dieser Auslöser, wir sind Katalysatoren. Wenn ihr
den Namen Plejadier hört, fühlt ihr eine Verbindung, weil wir euch darin unterstützen,
eure eigene Information, euer eigenes Wissen hervorzubringen.
Wir arbeiten mit euch, um euch daran zu erinnern, wer ihr seid, so daß ihr die größte
Quelle eurer eigenen Inspiration finden könnt. Wenn wir jedem von euch eine eigene
Laufbahn verordnen könnten oder gar eine eigene Seinsweise, so würden wir euch alle
bitten, eine Inspiration zu werden. Wenn ihr so leben könnt und wahrhaftig eine
Inspiration sein könnt für jeden, mit dem ihr in Berührung kommt, dann werdet ihr euer
Licht leben, und das ist etwas sehr Tiefgreifendes.
Denkt daran, daß wir unsere eigenen Gründe haben, hier zu sein, und ihr eure und daß
wir alle hier sind, um gemeinsam zu wachsen und eine neue Frequenz zu schaffen. Wir
möchten Überzeugungen auflösen, die Individuen getrennt halten, während sie sich
entwickeln. Wir wollen Botschafter sein, ein Spiel von Harmonie und Zusammenarbeit
spielen, indem wir euch Informationen übermitteln, die euch im Innersten berühren,
ganz gleich, was ihr vorher geglaubt habt.
Wir – also die Gruppe, die zu euch spricht – wir beabsichtigen, unsere eigene Biographie
um einige interessante Erfahrungen zu bereichern. Als wir 1988 zum ersten Mal zu euch
sprachen, bestand unser Kollektiv aus 50 bis 75 Wesenheiten – einige im Körper, andere
nicht inkarniert, alle Plejadier. Unsere Zahl ist gewachsen, und unser Kollektiv besteht
nun aus weit über 100 Wesenheiten aus vielen verschiedenen Systemen. Es gibt in
unserer Wirklichkeit Wesenheiten, die nicht glauben, daß wir erreichen können, was wir
uns mit euch vorgenommen haben. Sie glauben, wir gingen zu viele Risiken ein, und doch
beobachten sie gespannt, was geschehen wird.
Manche Menschen in eurem System glauben, daß wir hier sind, um Angst zu verbreiten.
Aber wir sehen das nicht so. Wir möchten niemanden von euch ängstigen: Wir wollen
euch einfach informieren. Wenn ihr in einem dunklen Raum sitzt und seltsame Geräusche
hört, kann das angst machen. Wenn ihr jedoch das Licht einschaltet, um zu sehen, was
das Geräusch verursacht, so ist es nicht mehr zum Fürchten. Wir möchten, daß ihr wisst,
womit ihr es zu tun habt. Licht ist Information; Unwissenheit ist Dunkelheit. Wir
möchten, daß ihr im Licht arbeitet, nicht in der Dunkelheit.
Wir arbeiten mit euch, weil wir unser Bewusstsein in Richtung auf mehr freien Willen
und mehr Ausdruckskraft erweitern wollen. Ebenso, wie es euer Job ist, das System, in
dem ihr euch befindet, zu ändern, so haben wir die Aufgabe, unser System zu ändern.
Wir sind nicht ohne eigenes Interesse. Wie gesagt, kommen wir aus eurer Zukunft, und in
bestimmten Fällen haben wir alle Hände voll zu tun. Wir brauchen euch, so wie ihr uns
braucht. Ihr als Mitglieder der Lichtfamilie könnt eine großartige neue Alternative in die
Kette der Realitäten einfügen, die in den nächsten 20 Jahren aus implodieren wird, und
zwar weil ihr physisch auf diesem Planeten lebt. Die Transformation wird durch euch
erfolgen. Was ihr jetzt tut, berührt uns sehr. Was mit der Erde geschieht, hat große Auswirkungen auf uns.
Wir sind hier, um zu helfen, zu lehren und um uns zu entwickeln, indem wir gemeinsam
durch diesen Prozess gehen. Wir stellen unsere Sicht der Dinge nur dar, um euch auf ein
höheres Bewusstseinsniveau zu bringen. Wir möchten nicht behaupten, daß unsere
Version, und nur diese, die volle Wahrheit ist! Unsere Belehrungen dienen einem großen
Ziel, und die Geschichten, die wir erzählen, sind darauf angelegt, euch auf eine höhere
Ebene des Bewusstseins zu bringen. Das ist unsere Absicht. Die Wörter, die wir wählen,
und die Begriffe, von denen wir sprechen, sind Auslöser für Codes, die tief in euren
Körpern gespeichert sind. Euer Körper wartet darauf, daß die Fragen gestellt werden,
damit sie mit den Antworten in euch in Resonanz treten können – so daß das zelluläre
Gedächtnis innerhalb eures Körpers beginnen kann, sich an das zu erinnern, was es
schon weiß. Während wir zu euch sprechen, werdet ihr euch erinnern.
Dadurch möchten wir eure Definition von Wirklichkeit erweitern; nehmt allerdings
nichts, was wir sagen, wörtlich. Folgt immer der größeren Spirale, die wir zu schaffen
beabsichtigen, damit ihr das umfassendere Bild sehen könnt. Bleibt nie bei der Definition
stehen, die wir euch von einem Gedanken geben. Wir sind einfach hier, um euer Weltbild
zu erweitern und an euren Käfigen zu rütteln, damit ihr langsam das wahre Wissen
aktivieren könnt – das wahre Wissen, das in euch gespeichert ist. Dort sind die Daten,
und wir sind gekommen, um sie in euch zu erwecken.
Wir wollen euch Gedanken vorlegen, damit ihr darüber nachsinnen könnt. Bleibt nicht in
einem Gedanken stecken und lasst euch auch auf das ein, was euch nicht geheuer ist oder
wovor ihr euch fürchtet. Macht euch klar: Wenn ihr die sogenannten dunklen Anteile
oder den »Schatten« eurer Persönlichkeit betrachtet, so schafft ihr eine Möglichkeit der
Befreiung für alle. Dies bringt uns zum grundlegendsten aller Grundsätze: Denken
erschafft. Ganz gleich, in welcher Situation ihr euch befindet, es ist die Kraft eurer
Gedanken, die euch dahin gebracht hat. Anderseits wird der unerschütterliche Glaube
daran, daß Gedanken Schöpferkraft haben, eure Erfahrung und das Leben auf dem
Planeten verändern.
Wir empfehlen euch, jeden ein wenig in Frage zu stellen, der alles zu genau definiert und
absolute Aussagen macht. Es ist wichtig, viele verschiedene Meinungen und viele
verschiedene Geschichten zu hören. Hört einer Geschichte zu und seht, ob sie sich gut
anfühlt. Nützt sie euch, erhebt sie euch? Wir möchten euch gerne beibringen, daß ihr
darüber entscheidet, was ihr tut. Wir geben euch die Informationen; ihr müsst
entscheiden, was ihr damit macht: Ihr seid für euer Leben verantwortlich, nicht wir. Wir
sind stolz auf unsere Fähigkeit, Geschichten zu erzählen. Die Art, wie wir unser Material
präsentieren, ist glaubwürdig und unterhaltend. Allerdings ist eine Geschichte, die wir
euch zu einem bestimmten Zeitpunkt erzählen, gewiss nicht die einzig mögliche
Geschichte. Sie ist nicht endgültig und nie die einzige Wahrheit. Sie ist nur ein Fragment,
ein kleiner Teil des größeren Bildes.
Ganz gleich, welche Geschichte wir euch heute erzählen, wir garantieren euch, daß wir in
einem Jahr eine andere erzählen werden, weil ihr in einem Jahr die Dinge in einer
umfassenderen Weise verstehen könnt. Die Geschichte wird sich also ständig
weiterentwickeln. Eure Aufgabe besteht darin, euch selbst in der Geschichte
wiederzufinden, herauszufinden, was ihr wisst – nicht, was ihr glauben wollt oder was
man euch gesagt hat. Es ist von entscheidender Wichtigkeit, daß ihr dem vertraut, was
ihr wisst, denn Wissen ist eure Verbindung zu Urschöpfer. Wenn ihr anfangt, euch an
eure Rolle zu erinnern, wird jeder einzelne von euch wissen müssen, worum es in seinem
Leben geht. Ihr habt es euch selbst ausgesucht, hier zu sein. Eure Aufgabe ist es, euch
wieder auf den Wert der menschlichen Existenz zu besinnen und sie in den Vordergrund
der Schöpfung zu stellen. Ihr werdet gebraucht. Ihr seid für diesen Auftrag viele Leben
lang ausgebildet worden, und ihr seid nicht unvorbereitet gekommen. Alles, was ihr
wissen müsst, liegt in euch selbst. Nun seid ihr aufgerufen, euch an euer Training zu
erinnern. In diesem Leben wird euch kein neues Wissen beigebracht werden. Wie wir
schon gesagt haben: In diesem Leben geht es darum, daß ihr erinnert, was ihr bereits
wisst. Wir sind nur hier, um euch dies ins Gedächtnis zu rufen. Das ist ein Teil unserer
Aufgabe.
LG Josef

Antworten